Neue Schätze und endlich ein weisser Holzboden....




In sämtlichen Räumen in unserem Haus liegt Holzboden.
Mit Ausnahme von Bad und Toilette.
Sogar in der Küche haben wir ihn immer noch.

Obwohl ich sagen muss, dass der schon sehr in Mitleidenschaft gezogen wurde.

Erst kürzlich fiel Tochterkind die Pfanne mit dem Spiegelei vom Herd.

Eine Delle mehr ist nun im Holz.

Das Eigelb lief in die Ritze des Holzbodens,
aber Töchterlein ist heil geblieben.

Und mit einer Bürste bekam ich auch das Ei wieder aus der Ritze.

Auf jeden Fall sind unsere Böden Naturfarben.
Irgendwie schön und irgendwie auch nicht.

Und auch ich gehöre zu den Damen,
die von einem hellen Boden träumen/träumten.

Aber wo fange ich an zu streichen?

Im Schlafzimmer?
Im Kinderzimmer?
In der Küche? Oder gar im Wohnzimmer?

Monate vergingen bis mir die Idee kam, ich könnte im
Flur anfangen.

Eine Zwischenebene haben wir im Haus.

Einfach ein kleines Stück Flur, dass in den Anbau des Hauses führt.

Und da die Treppe auch in weiss und naturfarben ist, bot es sich an,
mit dem Projekt "Holzboden streichen" genau hier zu starten.

Das ist vor ca. drei Monaten geschehen.

Holzboden vor dem streichen anschleifen


Gestrichen habe ich mit der Farbe von "Painting the Past".

Die Entscheidung diese Marke zu nehmen, viel mir recht leicht.

Die guten Erfahrungen von einigen lieben Mädels sprachen dafür.
Außerdem gibt es seit kurzem einen Top Coat, der speziell
für beanspruchte Flächen eingesetzt wird.

Die Farbauswahl an verschiedenen Weißtönen ist ein weiterer Pluspunkt.

Nun erkläre ich kurz wie wir es gemacht haben!

Unser Boden schien auf den ersten Blick recht unbehandelt.

Unser Holzboden vor dem schleifen.

Und auch wenn man bei DIESER Farbe nicht unbedingt anschleifen muss,
haben wir es gemacht.

Ich wollte kein Risiko eingehen, dass mir die
Farbe innerhalb kürzester Zeit wieder abplatzt.

Und zu zweit ging das wirklich flott.

Kurz mit dem Schleifpapier drüber und gut ist!


Holzboden nach dem anschleifen.


Im nachhinein sind wir allerdings nicht sicher, ob der Boden gewachst war,
oder ob es nur die Fette der vergangenen 60 Jahre waren,
die das Holz in sich trug.
Auf dem Schleifpapier sieht man aber deutliche Spuren von Fettrückständen.



Aber weiter geht´s!
Nach dem Anschleifen, habe ich den Boden zweimal mit Spirituswasser geputzt,
die Ritzen gesäubert und gründlich vom Staub entfernt.

vor dem streichen mit Spirituswasser geputzt.

Beim ersten Anstrich habe ich die Farbe etwa 20% mit Wasser verdünnt.

erster Anstich des Dielenbodens mit 20% verdünnter Farbe.


Der zweite Anstrich hat fast komplett gedeckt.
Dennoch bin ich ein drittes Mal drüber gegangen, zur Sicherheit.

Frau möchte schließlich alles richtig machen ;o)

Da wir zu dem Zeitpunkt Hochsommer hatten,
konnte ich schon am nächste Tag den Top Coat auftragen.

Da muss ich sagen....weniger ist mehr.
An manchen Stellen, habe ich ihn zu dick draufgetan.

Das sieht man an etwas gelbstichigen Stellen.
Aber auch nur wenn man genau hinsieht.

gestrichener Holzboden in Weiss.


Alles in allem, bin ich doch sehr zufrieden mit dem Ergebnis und würde auch beim nächsten Mal diese Farbe wieder nehmen.

Und da wir schon im oberen Flur sind,
zeige ich Euch gleich noch ein paar von meinen Schätzen, 
die ich bei meinen kleinen Frankreich-Touren in letzter Zeit so mitgebracht habe.

An der Wand die antike Fahne...so eine habe ich schon lange gesucht
und endlich gefunden.

antike französische Flagge


Antike französische Flagge dekoriert im Flur.


Jetzt steht nur die Bank und die Fahne da.
Den Rest habe ich so gelassen.

Eine nackte Wand kann auch sehr schön sein.
Ich versuche etwas minimalistischer zu werden.
ICH VERSUCHE!

Und hier noch ein paar Kleinigkeiten die auch sehr hübsch sind!

Alles auf meinen Flohmarkttouren entdeckt und gleich dekoriert.
Obwohl das meiste davon demnächst in meinen kleinen Dawanda Shop
wandern wird.

meine Schätze vom Flohmarkt. Puppe Spiegel und Hutschachtel.


Schätze vom Flohmarkt. alter kleiner Vogelkäfig und Metall Ornament.

Herbstiche Deko mit Baby Boo Kürbissen und rosa Pfeffer.

Kleine Krönchen aus Draht.

 Die Krönchen habe übrigens ich gemacht....
die sind nicht vom Flohmarkt.

Shabby Chic Dekoration. Drahtkrone patiniert.



Aber das Highlight ist der Kronleuchter.
So bezaubernd schön.

alter Korblüster aus Frankreich



Noch hängt er auf der Terrasse am Haken.
Einen zweiten und dritten hab ich auch noch gekauft.


Ach..was bin ich glücklich, wenn ich mit so schönen Dingen nach Hause komme.

Ein Stück frisches Baguette esse, das ich mitgebracht habe
und meine Schätze betrachte.




Lasst es Euch gutgehen!
Ich stecke diese Woche noch in Hochzeitsvorbereitungen.

Nein nicht meine...bin ja schon verheiratet, sondern die von meinem Cousin...
Ich freu mich schon!


bis ganz bald
XOXO
 photo signature_zps758e51cc.png




Kommentare :

  1. Liebe Tanja,
    Ein großes Kompliment für Deinen weißen Holzboden.
    Sieht richtig klasse aus :-)
    Da hat sich Dein Raubzug durch Frankreich gelohnt.
    Deine Kronen gefallen mir übrigens auch sehr gut.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Tanja!
    Das mit dem Dielenboden wieder erwecken ziehe ich in meinem zukünftigen Zuhause auch in Betracht. Aber es wird soviel zu tun sein, dass wir das auch erst später umsetzen können.
    Es ist einfach genial wie ihr das gemacht habt und ich komme im nächsten Jahr garantiert darauf zurück.
    Dein Pierrot gefällt mir sooooo sehr, ach ich liebe solche Puppen über alles.
    Ich wünsche dir eine wundervolle Herbstzeit!
    ~Susanne~

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Tanja,
    oh ich bin ganz angetan von Deiner Deko, so schön Shabby. Die kleinen Kronen ein Traum. Der Boden ist wirklich auch ein Traum, der ist super geworden die Arbeit hat sich voll gelohnt. Ich beneiden jeden der so einen schönen Holzboden in seiner Wohnung hat. Da schaue ich ich immer etwas mit Neid (Spaß) drauf. Weil ich so einen Boden nicht habe (heul) Und er passt wundervoll zu der alten Bank.
    Lieben Gruß Ursula

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Tanja, Wow. Der Boden sieht jetzt richtig klasse aus! Hab bei uns auch schon überlegt,,,mich aber bis jetzt nicht getraut....das hier zu sehen macht ein wenig Mut! :) Glg Isa

    AntwortenLöschen
  5. Hi Tanja,
    wow, ein Holzboden! ♥ In Natura fand ich ihn schon toll, aber in Weiß sieht er auch total klasse aus!
    Ich hab mir auch eine Kreidefarbe besorgt und werd mal sehen was mir als erstes über den Weg läuft ;-))))

    Liebe Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Tanja, wow der Boden ist toll geworden. So mutig wäre ich glaub ich nicht. Muss allerdings dazu sagen, ich hab zwei Männer im Haus die ständig mit ihren Deckschuhen unterwegs sind. Da hätte ich an einem weißen Boden wohl nicht lange Freunde.....Bin ein kleines bisschen neidisch... Deine Flohmarktbeute ist wunderschön und ich bin schon gespannt, wie lange die Wand leer bleibt.....LG Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Tanja,
    dass ist ja der Hammer...ein weißer Boden! Und dann auch noch selbst gestrichen...Wahnsinn. Ich habe nächste Woche Urlaub und will dann ein paar Schränke streichen....dank dir bin ich nun noch mehr motiviert!
    Die Kronen sehen auch total super aus!
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  8. hallo Tanja,
    das war eine Wahnsinns - Arbeit, schaut aber so super aus!
    Deine Krönchen sind wunderschön, genauso wie Deine andere Deko!
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Tanja,
    toll sieht er aus der schöne weiße Fußboden !
    Und die kleinen Krönchen sind ja zauberhaft.Wenn ich etwas mehr Zeit hätte würde ich mich daran auch noch versuchen.
    Und Deine Fohmarktschätze sind zauberhaft. Leider ist es so , man kann nicht alles behalten, man möchte ja auch immer mal anders dekorieren.
    LG
    Käthe

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Tanja,
    schön mutig den Boden zu streichen! Das hätte ich mich wohl nicht getraut! Aber ich muss dir oder euch gratulieren, er ist wunderschön geworden! Sieht echt fein aus und passt doch perfekt zu dir.
    Um deine Flohmarktfunde beneide ich dich!!!!! Der Leuchter ist der Hammer.......ganz zauberhaft und deine Krönchen mhhhhhh.......traumhaft!
    Herzensgrüassli
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Tanja,

    oh man, was für eine Arbeit! Ich liebe Holzfüßböden und hätte wahrscheinlich eine Farbe genommen, wo man die Maserung noch sieht, aber das ist ja Geschmackssache. Es sieht auf jeden Fall super aus und schön, dass du dich so daran erfreuen kannst. Auch deine Flohmarktschätze sind wunderbar!

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Tanja,
    was für ein Unterschied. Der Holzfußboden sieht toll aus. Alles wirkt gleich so viel heller und freundlicher.
    Tolle Schätze hast du wieder gefunden. Der Kronleuchter ist toll. Sicher sieht er ganz wunderbar in deinem Heim aus.
    Die kleinen Kronen gefallen mir auch richtig gut. Auf dem Kürbis finde ich die Krone so niedlich.
    Ich wünsche dir noch einen schönen Abend!
    Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Tanja,
    ich bin völlig begeistert von deinem neuen alten Boden in weiß !
    Ob man es auch auf Laminat verarbeiten könnte ? Doch ich denke, das es auf Holz eine weitaus schönere Wirkung erziehlen würde. Auf jeden Fall hat sich eure Mühe und Fleiß seehr gelohnt. Das ist ein neues Wohngefühl nicht wahr ?!! Deine Krönchen sind Zauberhaft.
    Ich wünsche dir eine schöne sonnige herbstliche Woche.
    Liebe Grüße, Moni

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Tanja, der Boden sieht gut aus. Ich habe mir das bisher auch noch nicht getraut, die Dielen zu streichen.
    Deshalb sind sie überwiegend Natur. Aber ein bisschen Abwechslung wäre auch ganz nett.
    Ich wünsch dir, dass sie lange so schön bleiben.
    Dose Körnchen sind super hübsch. Liebe Grüße, Jana

    AntwortenLöschen
  15. Einen wundervollen Boden hast Du nun, liebe Tanja! Obwohl er in Holzfarbe auch seinen Charme hat....Viel Spaß bei der Hochzeit- Deine Krönchen sind zauberhaft! Alles Liebe von Susan

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Tanja,
    der Boden sieht klasse aus ! Was würde ich alles für ein Holzboden geben... träumen kann man zum Glück:o)
    Der Kronleuchter ist ein Traum!!!!!!!! Und Deine Krönchen zauberhaft - eine tolle Idee!
    Hab einen schönen Tag! Liebe Grüße,
    Frida

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Tanja,
    das kenne ich nur zu gut. Immer auf Nummer sicher gehen, ich mache so ungern die gleichen Dinge 2 x ;-)
    Der Flur ist toll geworden und die minimalistische Deko passt perfekt.
    Deine Frankreich-Schätze sind traumhaft. Hätte ich auch alle eingepackt inkl. wunderbarem Lüster!
    Liebste Grüße sendet Dir,
    Heike.

    AntwortenLöschen
  18. Wahhhhh....die Flohmarktschätze....ein Traum!!!!!

    Ich wollte auch meinen Fußboden mit PTP streichen.....hab mich aber nicht getraut....dachte das kann nicht halten.....bin also gespannt wie es deinem Boden geht.....nach ein paar Monaten *g* Ich hoffe du berichtest?
    Aussehen tut er aber fantastisch!!!!!

    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Tanja,
    wow, der Boden sieht klasse aus.
    Da bekomme ich direkt Lust aufs Streichen.
    Und wie schön, wenn Du damit zurfieden bist. Nun bin ich gespannt, ob es wirklich hält.
    Wie hälst Du ihn sauber? Nur Staubsaugen oder auch mal leicht feucht wischen?
    Wir haben in der Küche Fliesen, aber die sind auch schon so was von kaputt, immer wenn was zu Boden fällt, eine Ecke mehr ab...
    Hab einen schönen Abend, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  20. Liebelein, also der Boden ist klasse geworden! Ich liebe auch diesee PtP Farben, sie sind so einfach zu verarbeiten und unglaublich ergiebig noch dazu. Ich mag auch dein "Abgespecktes", ich weiss doch wie schwer das manchmal fällt .... Heute habe ich deine Kürbisse wieder aus dem Versteck geholt, sie sind noch wie neu ;o) Sei umarmt, von Meisje

    AntwortenLöschen
  21. Ich hatte es sehr fein bei dir, vielen Dank für alle die schönen Bilder und herzlichen Glückwunsch zu deinen zarten Krönchen. Filigran und leicht.
    Bis bald, liebe Tanja,
    Angelika

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Tanja,
    was habe ich eben geschmunzelt über die Spiegeleiergeschichte ;-)
    Sieht gut aus, der gestrichenen Holzboden und die Probe aufs Exempel mit dem Schleifpapier lohnt sich immer, wie man sieht. Die Fahne ist megatoll! Den Lüster habe ich schon in FB bewundert :-)
    Viele Grüße von Karen

    AntwortenLöschen
  23. wunderbar sieht dein weißer boden aus!!! ich habe größtenteils langweiliges, hässliches parkett bei mir liegen, was ich auch sehr gerne weiß hätte, aber ich bin zu faul ;-( aber wenn ich DAS sehe, möchte ich doch auch!
    der lüster ist ein traum!
    herbstsonnige grüße & wünsche an dich ;-)
    amy

    AntwortenLöschen
  24. Viiiel zu spät aber dennoch, WOW, jahaaaa, die Diiiiiiielen!!! Wie herrlich!! Und die Idee, es verdünnt zu benutzen ist göttlich! Das kann sich sehen lassen und passt viiiiel besser zur königlichen Krönlein- und Kronenmacherine, also bitte, da musste das zu Füßen ja erstrahlen, nüchwahr? Zauberhaft :))) Und wie anders mit einem Rutsch... War bei uns auch so - gleich gaaanz anders!!!
    Einen späten, aber lieben und begeisterten Gruß von der Méa :))

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Tanja,
    besser spät als nie ...deinen neuen Boden habe ich schon bewundert, aber irgendwie vergessen zu kommentieren...sieht sooo klasse aus - den hätte ich auch gerne!!! Das war bestimmt eine Wahnsinnsarbeit!!! Deine Krönchen sind auch superschön!!

    Wünsche dir eine schöne Restwoche
    liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  26. Ein riesen Kompliment für euren "neuen" Boden! Da habt ihr wirklich tolle Arbeit geleistet. Wir haben auch, beinahe im ganzen Haus, wunderschönen Lärchendielenboden von Rudda, der uns bis heute richtig gut gefällt was die Farbe betrifft. Leider haben sich über die Jahre schon einige Kratzer im Boden angehäuft, die mir nicht so gut gefallen. ;-) Wir haben uns jetzt entschieden den Boden einmal richtig abschleifen zu lassen. Bin schon sehr gespannt auf das Ergebnis.

    LG Gerald

    AntwortenLöschen