Tante Elfriede ist very amused !!!!



Shabby chic genähter Osterhase

Tante Elfriede ist wieder da!

Und nichts war vorbereitet.
Der Kranz von Weihnachten liegt noch auf dem Tisch.
Keine Deko vor der Tür.
Aber was kann ich ich dafür?

Dieses Jahr stand sie ohne Voranankündigung vor der Tür.
Ich hab nicht schlecht gestaunt,als ich gestern
nach Hause kam und eine etwas angesäuerte
Tante Elfriede vor unserer Haustüre sitzen sah.
Den Schal dick um den Hals gebunden und das Köfferchen auf dem Schoß.

So eine Frechheit...
"Kommt man einmal im Jahr zu Besuch und Niemand ist zu Hause!"

So ungefähr fiel unsere Begrüßung aus.


Osterhase aus Leinen


Und dann wollte Tante Elfriede auch noch den Garten sehen!
Oh weia...Auch das noch! 
"Muss das sein Tante Elfriede?
Geh doch erst mal ins Haus. Der Garten kann warten.
Mach es Dir gemütlich..Die Reise war doch bestimmt sehr anstrengend?"

Aber wer Tante Elfriede kennt, weiß wie energisch sie kein kann.
Schnurstracks ging sie in der Garten.
Gehoppelt wird nicht. Sie ist ja schließlich eine echte Lady.


Ihr hättet Ihren Blick sehen sollen!

Wo eins Bäume standen und Sie es sich unter dem Kirschbaum
gemütlich gemacht hat,war nix mehr!
Alles platt gemacht.
Aus einem Baum den wir fällen wollten, wurden es sechs Bäume.
Die ganze Pracht... einfach weg.
Ich versuchte es Tante Elfriede zu erklären.
Warum, wieso ,weshalb es soweit gekommen ist.

"Weiß du Tante Elfriede, wir wollen doch jetzt dann den Hof neu machen lassen.
Der Kirschbaum war eh schon kaputt und wir wollten auf keinen Fall
das du von dem Baum noch erschlagen wirst. Und wenn
der Bagger da ist, kann er uns schon die Wurzeln rausmachen.
Und dann ist eben eins zu anderen gekommen.
Aber unsere Tanne....ja die Tanne die steht noch."
Mit hochgezogener Augenbraue schaut sie mich an, wie nur Tante Elfriede es kann.


Kommentarlos stiefelte sie davon und fing an, ihr Revier
zu beäugen und zu beschnuppern.

neugirig schaut Tante Elfriede sich um

Sie steckte ihre Nase in wirklich jede Ritze.

Genähter Osterhase wie Maileg

Bis sie sich dann fix und fertig erstmal hinsetzte und nachdachte.
Ich ließ sie einfach in Ruhe, ging ins Haus und
bereitete ihr ihr Lieblinsmahl zu.
Nein..ich stellte ihr einen Teller mit Ihrer Lieblinsspeiße hin.
So wars!


Und das wirkt immer bei Tante Elfriede.
Glaubt mir.


Nach ihrem üppigen Mahl  war sie schon viel besser drauf.


Danach half ich hier noch auf´s Sofa.
Nach all der Aufregung brauchte sie definitiv etwas Erholung.

Tante Elfriede macht ein Schläfchen

Und was soll ich sagen.... seither möchte sie nicht mehr aufstehen.
Geschweige denn in den Garten gehen.
Sie bleibt lieber ganz gemütlich auf der Couch.Ich glaube fast sie macht das aus Protest!
Mal schauen,ob sie sich bis Ostern wieder beruhigt hat.
Kann ganz schön nervig sein mit so einem Besuch...puh



 Aber ich habe ihr versprochen nächste Woche die Eier die
sie mitgebracht hat mit Ihr zu färben.
So viel Zeit muss sein.
Sonst bleibt sie nächstes Jahr bestimmt ganz weg.
Und das wollen wir ja nicht!


Und bis dahin, hab ich ihr erstmal eine Gartenzeitschrift in die Hand gedrückt.
Und ihr gesagt...so oder so ähnlich wird ihr Garten dann mal aussehen.
Ist doch viel schöner als vorher, oder?


Jetzt muss ich aber ganz schnell wieder in den Garten und aufräumen.
Ihr wisst ja...Tante Elfriede ist sonst sauer!






bis ganz bald
XOXO

 photo signature_zps758e51cc.png

Kommentare :

  1. Hallo liebe Tanja,

    was sind das für zuckersüße Bildchen mit Tante Elfriede, ich flippe aus!
    Das Karottenfoto+Osterholzeier+SchlafenszeitfürElfriede finde ich am Besten!:-)
    Liebste Grüße, Olga.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Tanja! ☺☺☺
    Ich sitze gerade da und mein Grinsen geht über's ganze Gesicht. Was für eine tolle Geschichte!!!
    Oh, entschuldige für dich war dieser Besuch von der lieben Tante wohl eher nicht zum Grinsen. ..
    Aber ich kenne das, sowas mag ich echt nicht wenn unangekündigt Besucher zu uns kommen.
    Nicht das wir es schmutzig hätten, da ich ja derzeit Hausfrau bin, renne ich ja schon jedem Staubkorn nach. Aber ich hab dann keinen Kuchen gebacken und keinen Braten im Ofen.
    Das finde ich dann immer so ungastlich und es ist mir dann sowas von peinlich. Aber zu zweit lohnt es sich nicht ständig zu Backen und große Portionen zu Kochen. Zumal mein Partner kein Fleischesser ist und ich dadurch auch immer mehr darauf verzichten kann.
    Ab mal abgesehen davon, ist deine Tante eine sehr hübsche Lady. Da gibt es in meiner leidigen Verwandtschaft ganz andere Kaliber.. .oh je ich kann dir sagen!
    Wünsche dir ein sonniges Wochenende ohne lästige Gäste die nörgeln...~Susanne~

    AntwortenLöschen
  3. Das ist aber lieber Besuch! Tja, Tanten können manchmal so sein! ;O) Aber sie scheint sich auf jeden Fall wohl bei euch zu fühlen.

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Da hast Du aber eine liebe Tante...sie schaut schon so pfiffig aus.
    Und was für schöne Holzeier sie mitgebracht hat. Bin gespannt, wie ihr sie dekoriert.
    Und auf den Garten bin ich auch gespannt, wie er wohl aussehen wird.
    Dir wünsche ich ein schönes Wochenende mit Elfriede, sei lieb zu ihr und liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Tanja,
    was für ein niedlicher Post. Tante Elfriede schaut ganz bezaubernd aus.
    Ich bin gespannt wie es mit Eurem Garten weiter geht und wünsche Tante Elfriede eine schöne Besuchszeit (Ich hoffe sie wird nicht zu anstrengend bis Ostern sind ja noch ein paar Tage ;) ...)
    Liebe Grüße
    Fanny

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Tanja,
    ach, ich kann dein Tantchen schon verstehen! Der Garten sieht im Moment ja auch eher chaotisch aus! Bin gespannt wie der mal wird! Aber zum Glück hast du Tante Elfriede mit den Möhren so lieb verwöhnt und ich glaube sie fühlt sich in eurem zauberhaften Zuhause, nach der ganzen Aufregung nun doch wohl :-)
    Lieb deine Geschichte und die Fotos genial!
    Herzensgrüassli
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Tanja,
    so eine süße Geschichte und die Tante erst. Auch die Bilder sind wunderschön. Der Garten wird auch noch.
    Liebe Grüße
    Grit

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Tanja,
    ganz bestimmt wird dir Tante Elfriede verzeihen. Sie ist halt eine ältere Lady die solch Aufregungen nicht mehr so schnell wegstecken. Sicherlich war die Reise strapaziös, das Wetter schlecht und dann noch der Anblick des Gartens. Ich wünsche euch eine schöne Zeit, lasst es euch gut gehen!
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Tanja,
    ich wünsche euch eine schöne Zeit, dir & Tante Elfriede.
    Gespannt bin ich auf eure Holzeier & euren Garten.
    Liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Tanja,
    ich kann das verstehen, die liebe Elfriede. Da kommt sie aus dem Winterschlaf und wird gleich geschockt.
    Was so alles passiert, als sie nicht da war. Ihr schöner Garten einfach weg.
    Zum Glück konnte sie sich gut stärken und du hast ihr auch gleich das richtige Heft geben zum Träumen.
    Das war eine kluge Entscheidung.
    Also ein bisschen Ähnlichkeit hat mein Mann mit der Elfriede, nicht äußerlich, sondern im Gemüht!!!!
    Wünsche Dir einen schönen Sonntag
    lieben Gruß Ursula

    AntwortenLöschen
  11. What an adorable post! I'd better get my garden together, too, or else Aunt Elfriede pop in for a visit and catch me unawares!!!
    Hugs,
    Patti

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Tanja,
    Eine wunderschöne Geschichte mit der Tante Elfriede :-)
    Herzallerliebst...
    Da habt Ihr ja einiges vor im Garten, ganz schön viel Arbeit.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  13. Ja, die liebe Verwandtschaft ;-)) Aber nett sieht sie aus, die Tante Elfriede. Und beim Anblick des Gartens kann man schon erst mal einen Schrecken bekommen. Aber bestimmt wird alles wieder gut und dem Tantchen wird es gefallen.
    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
  14. liebe Tanja,
    oh, war die Geschichte schön zu lesen!
    Ich habe so gelacht! Einfach herrlich!
    Ich wünsche Dir eine schöne Zeit mit Tante Elfriede!
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Tanja,
    ich habe deinen blog gerade erst entdeckt. Schön hast du´s hier. Lustig die Tante Elfriede. Die Vintagetöpfe sind bezaubernd.
    herzliche Grüße
    Patricia

    AntwortenLöschen
  16. Köstlich amüsiert hab' ich mich mit euch beiden! Ich bin ja mal gespannt, wann und wie du Tante Elfriede wieder beruhigt hast ;-)
    Und natürlich auch, wie's demnächst im Garten aussieht.
    Einstweilen liebe Grüße ... Frauke

    AntwortenLöschen
  17. Taaanja! :-))) ist das herrlich geschrieben.
    Sag mal kommt deine Tante vielleicht aus einem britischen Haus? In ihrer Art erinnert sie mich gleich an diese strengen Damen und dem gewissen Biss ;-)
    Ich bin sehr gespannt auf euren Garten!! Das sieht ja nach nem Landschaftsdesign-Grossprojekt aus.
    Es wird bestimmt toll!
    LG Naddel :-)

    AntwortenLöschen
  18. moiiii sogsch da ELFI,,, an scheeena GRUAß..
    sie schaut guat aus für IHR ALTER,,,
    no sooooo SCHLANK:::
    und FIT,...
    und koa oanzige FALT im GSICHT
    kimmt sicher von der GUATEN KOST.....
    woas eh KOMPLIMENTE....
    san immer guat für de olten TANTN::::
    hob no an feinen TOG
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  19. Oha so viel Bäume gefällt. Da habt ihr jetzt sicher einiges zu tun.
    Das Wetter ist ja zum Glück herrlich, so das man den ganzen Tag draußen verbringen könnte.
    Ich hab gestern fast den ganzen Garten auf links gedreht. Fehlt nur noch das Hortensienbeet.
    Heute kann ich mich kaum noch bewegen... ich hab solchen Muskelkater.
    Das kommt davon, wenn man sonst son Faultier ist :-)))

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Tanja,
    na das ist ja eine, die Tante Elfriede. Sieht gar nicht so trotzig aus, schaut ganz lieb und freundlich. Naja, du kennst sie besser! ich hoffe, ihr habt bis Ostern eine tolle Zeit miteinander und vielleicht trägt sie mit guten Ideen zu eurem "Gartenprojekt" bei....Wir hatten so eine Aktion im letzten Jahr - und sind zum Glück fertig!! Jetzt muss nur noch alles wachsen:)
    Viele liebe Grüße, Anke

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Tanja,
    ich muste schmunzeln, war das ein schöner Post. Deine Tante Elfriede!
    Es schaut ja mächtig nach Arbeit aus bei dir. Wir haben auch unsere Obstwiese angelegt.
    War auch eine Heidenarbeit. Ein kleiner Bauerngarten soll noch folgen, aber später....
    Dein Garten wird sicher schön und Elfriede schaut auch gut aus. Mach ihr mal nen Tee zur Entspannung ;-).
    Liebe Grüße und danke für deinen Besuch.
    Christin

    AntwortenLöschen
  22. Ui-juijui Tanja, immer diese unverhofften Überfälle der lästigen Verwandschaft ... und dann bleibt sie auch noch über Nacht, nech?! Aber mir scheint, du hast noch großes Glück im Unglück! Elfriedchen scheint mir doch etwas in die Jahre gekommen zu sein, sie gibt sich mit wenig zufrieden und legt großen Wert auf ihr Mittagsschläfchen. Spricht ja auch nix gegen ein Nickerchen in so einer heimeligen Umgebung und bei deiner Fürsorge ... na warte, da wird sie mindestens hundert ;o) Also pst, schön leise sein, wecke mir das Elfriedchen nicht auf! Ach Tanja, ein wundervoller, bezaubernder Post mit umwerfenden pics von Tante E. Sie ist sehr fotogen .... xox, dein Meisje

    AntwortenLöschen
  23. Ha ha ha! Was für eine köstliche Geschichte, meine liebe
    Tanja! Tante Elfriede ist ja wirklich etwas anstrengend, kriegt
    sich aber bestimmt bald wieder ein. Nun was anderes: Ihr
    wart ja fleissig! Mensch, da habt ihr ja ganz schön geackert.
    Ich bin auf Fotos gespannt, die zeigen, was jetzt entstehen
    wird bei euch. :-) Liebste Grüße von
    deiner Anne

    AntwortenLöschen
  24. Great pictures! The bunny is adorable! Thank you for sharing on VMG206 Brag About It!

    AntwortenLöschen
  25. Nein, was für eine erfrischende und herzige Bildgeschichte ♥
    Ganz tolle Idee und Umsetzung.

    Liebe Nordseegrüße
    Cosima

    AntwortenLöschen
  26. Was für eine nette Geschichte, hast mir ein Grinsen ins Gesicht gezaubert. Und auf die Ergebnisse im Garten bin ich mal gespannt!
    Bis bald, die Karen

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Tanja,
    jetzt hatte ich aber einiges nachzuholen. Bei mir ist gerade einiges geboten :-).
    So eine wunderbare Geschichte.
    Herzliche Grüße
    Alex

    AntwortenLöschen